Auf zum letzten Gefecht

On 9. September 2014 by Klaus

Morgen starten wir unsere vielleicht letzte Mehrtageswanderung hier in Neuseeland (in diesem Jahr 😉 ). Da wir jetzt zum Ende unserer Reise schon zeitlich begrenzt sind und noch ein paar andere Gegenden auf der Nordinsel besuchen wollen, wird es nur ein 4-Tages-Trip mit drei Übernachtungen in zwei verschiedenen Hütten. Die Regionen die wir noch besuchen haben kaum noch Hütten (Coromandel und Northland zusammen haben unter 10 Hütten, die alle verstreut liegen, sodass maximal One-Night-Trips möglich wären. Da diese Hütten aber alle nicht durch unseren Backcountry-Jahres-Pass abgedeckt werden, fällt das für uns flach, sei denn es juckt uns unter der Fußsohle.)

Unser Startpunkt liegt nicht all zu weit von der Farm entfernt im Ruahine Forest Park und mit einen Fernglas könnte man wahrscheinlich sogar von der ersten Hütte ein bisschen was von der Farm sehen. Die erste und dritte Nacht verbringen wir in der gleichen Hütte, der Longview Hut auf ca. 1200m. Wie der Name schon andeutet, soll man von dort einen guten Ausblick haben – wir sind gespannt. Die zweite Nacht verbringen wir in der Daphne Hut, welche im Tal am Tukituki Fluss liegt. Um die Wanderung schön abwechslungsreich zu gestalten laufen wir zur Daphne Hut eine andere Route, als von der Hut zurück zur Longview Hut.

UnbenanntInsgesamt kommen wir auf ca. 25km und 2000 Höhenmeter. Also ein eher entspannterer Trip.

Der Frühling der hier schon in Form von trällernden Vögel Einzug gehalten hat, wird uns hoffentlich mit gutem Wetter und sprießenden alpinen Gewächsen entgegentreten.Gleichzeitig sind bedingt durch die Schneeschmelze viele Flüsse größer und reißender als im Sommer oder Herbst. Wir drücken unsere Daumen für trockene Füße und warme Finger.

Nach der Wanderung sind wir noch mal für eine Nacht auf der Farm um all unsere anderen Sachen einzupacken. Dann melden wir und wieder.

Also bis in ein paar Tagen 🙂

Schreibe einen Kommentar